[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
BJ64
Beiträge: 45 | Punkte: 101 | Zuletzt Online: 20.11.2017
Registriert am:
08.01.2017
Landkarte

anzeigen
    • BJ64 hat einen neuen Beitrag "Heizungsventil" geschrieben. 01.08.2017

      Hallo Leute,

      ich bin gespannt, wozu der dritte Schlauch wohl dient.
      Normal gibt es drei Kühlkreisläufe. Der mit den dünnen Schläuchen läuft immer wenn sich die Wasserpumpe bewegt und beheizt den Automatikchoke. Der durchfluss ist vom Heizungsventil und vom Thermostat unabhängig.
      Der Wasserfluss in den miteldicken Schläuchen wird nur durch das Heizungsventil beeinflusst. Das Wasser läuft durch den Heizungwärmetauscher und durch die Vergasergrundplatte. Der Vergaser wird also nur dann erwärmt, wenn die Heizung eingeschaltet ist. Ist ja auch sinnvoll denn im Sommer wäre es vieleicht besser, den Vergaser zu kühlen
      Der dritte Kreislauf geht durch den Kühler und wird ausschließlich durch das Thermostat geregelt.

      Gruß
      Uli

    • BJ64 hat einen neuen Beitrag "Heizungsventil" geschrieben. 29.07.2017

      Hallo Toby,

      der Schlauch in Richtung Heizungszug geht zum Heizungswärmetauscher. Der kleine Schlauch geht zum Automatikchoke. Mit welchem Bildbearbeitungsprogramm hast du den dritten Schlauch da reingebastelt. Der macht zwar keinen Sinn, sieht aber wirklich echt aus.

      Gruß
      Uli

    • BJ64 hat einen neuen Beitrag "Motorrevision" geschrieben. 21.06.2017

      Hallo KRDS

      Tobys Instandsetzer ist für dich zu weit weg. Motorinstandsetzer sind allerdings gar nicht mal so selten. Du brauchst aber einen, der sich mit alten Motoren auskennt. Mein Tipp: Bei örtlichen Oldtimerclubs nachfragen. Die kennen immer irgendwen.

      Gruß
      BJ64

    • BJ64 hat einen neuen Beitrag "ersatzteile" geschrieben. 12.06.2017

      Hallo Rudi

      mein Tipp: Such dir eine Kühlerinstandsetzung. Die sind zwar heute nicht mehr an jeder Staßenecke zu finden, aber es gibt sie noch. Die löten dir das alte Kühlernetz aus, sanieren den oberen und unteren Wasserkasten und löten ein neues Kühlernetz ein. Der Vorteil dabei ist, daß du dir gleich ein Hochleistungsnetz einlöten lassen kannst. Dann wird das Kühlwasser auch beim dritten Ampelstopp bei 40° im Schatten nicht zu heiß.

      Gruß
      Uli

    • BJ64 hat einen neuen Beitrag "lackfarbe" geschrieben. 05.06.2017

      Hallo Rudi,

      von RAL-Nummer habe ich keine Ahnung, aber bei einem Lackierbetrieb kannst du dir die passende Farbe mischen lassen. Die können die Farbe an Hand eines Musters analysieren. Bei meiner Wanne wurde als Referenz der Handschuhfachdeckel benutzt. Ist besser als den originalen Farbton zu mischen. Am Handschuhfachdeckel ist die Farbe nicht verschlissen, aber schon gealtert und der Farbton ist somit zum beilackieren bestens geeignet.

      Gruß
      Uli

    • BJ64 hat einen neuen Beitrag "Problem beim anlassen der Badewanne" geschrieben. 30.05.2017

      Hallo Norbert,

      du könntest zuerst versuchen, ob der Magnetschalter bei voller Spannung sofort anzieht. Beim langen Kabelweg und dem Übergangswiderstand im (alten) Zündschloss geht schon etwas Saft verloren. Also nimm einen dicken Schraubenzieher und verbinde damit direkt am Anlasser die Schraube, die das dicke Pluskabel am Anlasser festhält mit der Schraube des Pluskabels des Magnetschalters. Dann wird selbst ein leicht ausgeschlagener Magnetschalter sofort anziehen. Tut er dieses, brauchst du ihn vorläufig nicht reparieren, sondern du musst einfach nur das Zündschloss umgehen. Dazu brauchst du ein 6V-Relais mit einem 30A Arbeitskontakt (Hupenrelais).
      Mit dem Zünschloss steuerst du nur noch die Relaisspule an. Der Abeitskontakt verbindet den Pluspol des Anlassers mit dem Pluspol des Magnetschalters.

      Unsere Wanne hatte vor ca. 10 Jahren die gleiche Symtomatik gezeigt. Erst half ein gelegentliches Klopfen mit dem Hammer auf den Magnetschalter. Dann lief alles einige Male wieder gut. Letztendlich musste ich, vor allem bei Warmstarts, immer von Vorne mir dem Schraubenzieher starten. Nach dem Einbau des Relais springt der Wagen seit Jahren auf Anhieb an. Der Fehler war wohl eine Mischung aus schwergängigem Magnetschalter und verschlissenen Kontakten im Zündschloss. Solage das Relais ausreicht die Symtome zu beheben, werden ich nciht die Ursachen im Magnetschlter und/oder im Zündschloss beseitigen.

      Gruß
      Uli

Empfänger
BJ64
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor