[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Fordus
Beiträge: 61 | Punkte: 194 | Zuletzt Online: 24.06.2018
Registriert am:
05.11.2017
    • Fordus hat einen neuen Beitrag "Türdichtungen " geschrieben. 27.04.2018

      Hallo Bernie,

      die kriegst Du bei Motomobil am Meter. Es sind 2 verschiedene Profile, das dünnere kommt über den Scheibenrahmen und das dickere untenrum.

      Gruss Fordus

    • Fordus hat einen neuen Beitrag "Streuscheibe Scheinwerfer" geschrieben. 23.04.2018

      Das sollte eigentlich für einen Klaus KW kein Problem sein.
      Bei mir brechen die Gläser nur beim rausnehmen!

      Du musst zuerst den Dichtgummi auf das Glas aufziehen und zwar in die hintere Fuge. (hinten ist da wo der Gummi in den Spitz geformt ist)
      Dann schmierst Du den Gummi mit einem Gleitmittel ein und drückst das Glas mit samt dem Gummi von vorne Vorsichtig in den Rahmen. Könnte sein das die Dichtung am Rahmen ansteht, dann hilf vorsichtig von hinten mit einem kleinen Schraubenzieher od. etwas ähnlichem nach.
      Das ist etwa so wie ein Schnappverschluss.

      Viel Erfolg (mit Vorsicht)

      Gruss Fordus

    • Fordus hat einen neuen Beitrag "Ford Taunu 17m P3 Ventilspiel" geschrieben. 18.04.2018

      Das ist bei mir genau so, ausser dem Rasenmäher!

    • Fordus hat einen neuen Beitrag "Ford Taunu 17m P3 Ventilspiel" geschrieben. 18.04.2018

      Also wenn vor dem Winterschlaf der Motor noch einwandfrei lief, dann kann es im Frühjahr nur an einem liegen.
      Durch das Austrocknen des Vergasers über längere Standzeit bilden sich Ablagerungen in den Kanälen (Düsen).
      Um das zu beheben gibt es einen einfachen Trick.
      Man nimmt einen Systemreiniger (bekommt man im Tankstellenshop) mischt das ganze mit Sprit (ca. 1 : 4) und führt das ganze dem Vergaser zu.
      Dadurch wird der Vergaser ohne zu demontieren gereinigt und der Motor läuft wieder rund.

      Gruss Fordus

    • Fordus hat einen neuen Beitrag "Motorhaubenauflagepuffer" geschrieben. 16.04.2018

      Jetzt geht es los mit der Massenproduktion!
      Hoffentlich hält der 3D Drucker durch.

      Gruss Fordus

    • Fordus hat einen neuen Beitrag "Kupplungsrupfen im Rückwärtsgang" geschrieben. 16.04.2018

      Also, die Katze ist im Sack!

      Klaus Du hast recht!
      Das Übersetzungsverhältnis ist beim 4 Gang Getriebe wie folgt:

      1. Gang: 3.43 : 1
      2. Gang: 1.97 : 1
      3. Gang: 1.37 : 1
      4. Gang: 1 : 1
      Rw.Gang: 3.78 : 1

      Im Normalfall ist es aber so dass der RWGang länger ist als der 1.

      Jetzt habe ich mich wieder weiter gebildet und fühle mich wieder ein paar Zentimeter grösser! [smile]

      Gruss Hans

    • Fordus hat einen neuen Beitrag "Kupplungsrupfen im Rückwärtsgang" geschrieben. 16.04.2018

      Hallo Klaus,

      auch ich habe ein 4 Ganggetriebe und nach meinem Wissen wird der Rückwärtsgang mit dem 2.Gang verbunden.
      Werde mich aber noch schlau machen und wenn ich genaue Daten habe werde ich es publizieren.

      Gruss Hans

    • Fordus hat einen neuen Beitrag "Motorhaubenauflagepuffer" geschrieben. 16.04.2018

      da ist sicher gemeint, dass 80% der bestehenden Puffer defekt sind. (meine Interpretation)

      MfG
      Fordus

    • Fordus hat einen neuen Beitrag "Kupplungsrupfen im Rückwärtsgang" geschrieben. 12.04.2018

      Dass das rupfen nur beim rückwärts fahren in Erscheinung kam, erkläre ich mir so;

      Der kleinste Gang am Getriebe ist im normal Fall immer der Erste. Der Rückwärtsgang ist ein wenig länger. Somit braucht es mehr Drehmoment!
      Wenn man versucht im 2. Gang anzufahren, hat man das selbe Problem.
      Das heisst, man erhöht die Drehzahl des Motors und lässt die Kupplung länger schleifen. So überbrückt man das Rupfen, ist aber schlecht für die Kupplung!

      Ich bin überzeugt das wenn man schwer beladen an einer Steigung anfährt, das es auch vorwärts gerupft hätte. Alles eine Sache des Drehmomentes.

      Gruss Fordus

    • Fordus hat einen neuen Beitrag "Ford Taunu 17m P3 Ventilspiel" geschrieben. 10.04.2018

      Ich schlage vor, dass der Motor mit erhöhtem Standgas warm zu laufen lassen.
      Dann kontrollieren; ist die chokklappe ganz geöffnet, wenn ja, das Standgas bei warmem Motor wieder auf die genormte Drehzahl einstellen. Wenn man dann die Klappe über die Verzahnung schliesst (kein Gas geben sonst öffnet sie wieder) ergibt sich eine erhöhte Drehzahl die sicher im WHB vermerkt ist.
      Stimmen die Daten etwa überein, ist die Startautomatik richtig eingestellt.

      Übrigens: kalter Motor mit Startautomatik startet man indem man das Gaspedal einmal durch drückt und dann ohne Gas startet. Sobald man Gas gibt fällt die Klappe wieder zurück und ist offen. Erst nach und nach mit dem Gas spielen!

      Gruss Fordus

Empfänger
Fordus
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor